atemschutz desinfektion einwegbecher einweggeschirr entsorgung erstehilfe fussschutz gastronomie gehörschutz glasreinigung grobreinigung handschuhe handschutz handtuch inkontinenz kopfschutz kosmetiktuch reinigung reinigungsmaschinen reinigungsprodukte systemwagen tischkultur verpackung wcpapier wischtuch wundversorgung
DE FR
Ihr Warenkorb 0

    Aktuelles

    Good News aus der Gastronomie!

    Covid-Massnahmen vom BAG gelockert

    19.04.21

    Erfreuliche Nachrichten für den Gastronomiebereich. Das BAG hat die Massnahmen und Verordnungen gegen das Coronavirus gelockert. Konkret bedeutet das, dass Restaurants und Bars den Aussenbereich für die Kundschaft öffnen dürfen. Für weitere Informationen zu den aktuellen Massnahmen: Massnahmen und Verordnungen (admin.ch)

    Wir haben für Sie das perfekte Angebot für die Wiedereröffnung Ihres Betriebes. Bei uns finden Sie Besteck, Becher, Servietten, Tischdecken und vieles mehr – wir bieten alles aus einer Hand. Klicken Sie einfach auf folgenden Link, um zu Ihren gewünschten Produkten zu gelangen: Gastronomie - Weita AG

    Nachhaltigkeit in Gastronomie & Hotellerie ist heute wichtiger als je zuvor!

    Mit nachhaltigem Denken und Handeln für die Zukunft gewappnet

    12.03.2021

    Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag verändert und uns dazu gebracht, unsere täglichen Gewohnheiten zu überdenken. Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, Prozesse ganzheitlich anzuschauen, diese effizient zu organisieren und bei Bedarf blitzschnell an neue Gegebenheiten anzupassen.

    Die Gastronomie- und Hotelleriebetriebe wurden von den Auswirkungen der Pandemie besonders hart getroffen.  Um die herausfordernde Zeit zu überstehen haben viele auf innovative Take-Away Angebote umgestellt. Wenn auch Sie Ihr Geschäftsmodell neu ausrichten oder bereits dahingehend angepasst haben, möchten wir Sie in Ihrer täglichen Arbeit gerne mit angewandten und verantwortungsbewussten Lösungen unterstützen.

    Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Hygiene-Lösungen, passende Take-Away Artikel, nachhaltige Produkte und vieles mehr. Praktisch und bequem "aus einer Hand".

    À propos Take-Away Lösungen – sind Sie bereits mit der neue EU-Verordnung für Plastik-Einweggeschirr vertraut? Wenn nicht – hier finden Sie alle Informationen (PDF) dazu. Auch Schweizer Betriebe lassen sich davon inspirieren und setzen zunehmend auf Verpackungen und Besteck aus nachwachsenden Rohstoffen. Machen Sie mit  und überraschen Sie Ihre Kunden zum Beispiel mit neuem, kreativem und nachhaltigem Einweggeschirr.

    Weita ist Teil des international tätigen BUNZL-Konzerns. Mit uns als Partner profitieren Sie von einer 10-jährigen Expertise im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter demonstrieren Ihnen gerne, wie Sie Mahlzeiten und Zutaten in nachhaltigen Schalen versiegeln und so länger haltbar machen.

    Nutzen Sie unser kostenloses Beratungsangebot, verschaffen Sie sich einen Überblick über das umfassende Sortiment im Weita Webshop und profitieren Sie von unserem „Alles aus einer Hand“-Service. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gerne für Sie da!


    11 Expertentipps für einen nachhaltigen Gastrobetrieb:
     

    1. Die Speisekarte sollte online verfügbar sein, so wird der Druck gespart und das Angebot wird einer breiteren Kundschaft zugänglich gemacht.
    2. Obst und Gemüse sollte saisonal und aus der Region gekauft werden. Das schafft Vertrauen, Transparenz und spart Transportwege.
    3. Einwegplastik bei Verpackungen reduzieren kann recht einfach sein. Obst und Gemüse können lose bestellt werden, wenn möglich.
    4. Auf nachhaltige Alternativen bei Einwegartikeln umsteigen.
    5. Vermeidung von Lebensmittelverschwendung durch nachhaltige Siegelschalen und Siegelfolien.
    6. Abfälle trennen und recyceln oder kompostieren.
    7. Nachhaltige Reinigungsmittel nutzen.
    8. In Europa produzierte Abfallsäcke aus 100% Recyclingmaterial verwenden.
    9. Wasserverbrauch reduzieren. Arbeitsabläufe sollten optimiert werden. Das betrifft das Kochen und die Reinigung. Dies schont die Umwelt und die Kosten. Denn nutzlos verbrauchtes Wasser kann schnell eine vierstellige Summe kosten.
    10. Energieverbrauch reduzieren. Bspw. LED-Lampen kaufen.
    11. Das eigene Team begeistern, schulen und sensibilisieren. Denn nur wenn alle mitmachen wird nachhaltiges Denken gelebt und verankert.

    Kontaktieren sie uns. Jeder kleine Schritt der Verbesserung zielt in die Richtige Richtung.

    Relaunch: iD Belt (iD Expert Belt)

    18.02.21

    Perfekt abgestimmt auf die hohen Bedürfnisse und Anforderungen, wird auch die iD Belt-Produktpalette rundum erneuert. Nebst einem neuen modernen Verpackungsdesign bringt die Erneuerung auch einige Produkt-Verbesserungen mit sich:
     

    1. 100% Atmungsaktivität für eine optimale Hautgesundheit
    2. Optimiertes Belt-System dank dem verbesserten Verschluss-System "easy to open and easy to fit"
    3. Dermatologisch getestet und zugelassen

    Die neuen Verpackungen entsprechen ausserdem der zukünftigen europäischen EU-Verordnung für Medizinprodukte (Medical Device Regulation).

    Alle Details finden Sie in der Produktübersicht (Vergleichstabelle iD Belt Alt/Neu).

    Ihr Ansprechpartner steht Ihnen bei weiteren Fragen jederzeit zur Verfügung.

    SDG Ziele 1 und 2: Der Kampf gegen Armut und Hunger

    ZIELE FÜR EINE NACHHALTIGE WELT

    18.02.2021

    Der Kampf gegen Armut und Hunger liegt uns in einer Zeit, in welcher viele stark unter den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie leiden müssen, ganz besonders am Herzen. Deshalb achten wir zum Beispiel verstärkt darauf, keine Ressourcen zu verschwenden. Wir spenden regelmässig Verbrauchsmaterial, welches nicht mehr zum Verkauf zugelassen ist, aber durchaus noch verwendet werden kann, an verschiedene Institutionen in der ganzen Welt.

    So unterstützen wir zum Beispiel die Stiftung AVC Moldawien mit Medizin- und Inkontinenzprodukten. AVC Moldawien hilft bei Katastrophen und setzt sich für den Wiederaufbau, die Verteilung von Hilfsgütern und die Bekämpfung des Hungers in Moldawien ein. Eine schöne Aktion, die wir auch in den kommenden Jahren aktiv unterstützen werden. Möchten Sie mehr über AVC Moldawien erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen. 

    In diesem Jahr haben wir uns ausserdem gefreut, den Verein Asanti Projekt finanziell zu unterstützen. Der Verein mit Sitz in der Schweiz setzt sich für das in wevon AIDS-Waisenkindern am Lake Victoria in Kenia ein und betreibt dort zwei Heime sowie seit kurzem auch eine eigene Schule. Das Projekt bietet elternlosen Kindern Unterkunft, schulische Ausbildung und medizinische Versorgung und damit eine faire Chance für einen erfolgreichen Start in eine selbstbestimmte Zukunft. Unsere Spende hat dazu beigetragen, etwa 150 Kinder während des strengen Lockdowns mit dringend benötigten Lebensmitteln zu versorgen. Weitere Informationen zum Projekt sowie Bilder finden Sie hier. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

    TCell Lufterfrischer

    29.01.21

    Lufterfrischer mit patentierter Lösung:
     

    • Enthält keine Treibmittel
    • Lang anhaltende Wirkung = Weniger Verbrauch
    • Benötigt weder Batterien noch einen externen Stromanschluss

    Die patentierte Brennstoffzelle des TCell 1.0 sorgt während 60 Tagen für einen gleichbleibend frischen Duft in Ihren Räumen. Gleichzeitig arbeitet der TCell 1.0 sehr umweltfreundlich, weil seine Clean-Air Technologie keine Treibmittel oder zusätzlichen flüchtigen organischen Verbindungen freisetzt.

    Als Folge der lang anhaltenden Wirkung eines Duftes werden nur 4 – 6 Nachfüllsets pro Jahr benötigt, wodurch die Abfallbelastung erheblich reduziert wird. Für seinen Betrieb werden dank der Brennstoffzellen keine Batterien und kein externer Stromanschluss benötigt – ein weiteres Plus für die Umwelt.

    Gelangen Sie hier zu den TCell Spender und Duft-Nachfüllsets.

     

     

    WypAll® Reach Einmal-Reinigungstücher

    27.01.21

    Egal mit welchen Oberflächen Ihre Mitarbeiter und Besucher im Laufe des Tages in Kontakt kommen, Sie können ihnen mit bewährten Reinigungs- und Desinfektionsprodukten für die Hygiene am Arbeitsplatz ein besseres Sicherheitsgefühl vermitteln und gleichzeitig dabei helfen, die Übertragungskette zu unterbrechen. Die professionellen WypAll® L10 Reinigungstücher wurden für die anspruchvollen Umgebungen entwickelt und unterstützen Sie stets bei Ihren Reinigungsaufgaben.

    Das einfach zu handhabende und tragbare WypAll® System ist darauf ausgelegt, Kontaminationen zu minimieren und gleichzeitig eine effiziente Verwendung zu fördern. Durch die Einzelblattentnahme wird der Papierverbrauch um über 20 % reduziert, und dadurch über 20 % Papierabfälle vermieden.

    Die einzigartige Airflex™ Technologie der Papier-Reinigungstücher sorgt für aussergewöhnliche Reissfestigkeit und Saugfähigkeit. Die WypAll® Einmal-Reinigungstücher können problemlos mit Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln angewendet werden.

    Entdecken Sie das WypAll® Reach System in unserem Webshop:

    WypAll® Reach Spender schwarz
    WypAll® Papierwischtücher, 1-lagig, Zentralentnahme, Airflex™

    Erfahren Sie mehr hier: 
    Zum Flyer WypAll® Reach Foodservice
    Zum Flyer WypAll® Reach Healthcare

    Planam Funktionswäsche - Jetzt im Angebot

    Fühlen Sie sich rundum wohl

    27.01.21

    Sei es privat oder bei der Arbeit – Funktionswäsche von Planam sitzt wie eine „zweite Haut“ und ist damit die ideale Thermowäsche wenn es darum geht, ausreichend Bewegungsfreiheit perfekt mit dem Tragen von Arbeitskleidung zu kombinieren.
     

    • Hochwertige Materialien
    • Wärmeisolierung
    • Garantiert ein optimales Körperklima
    • Atmungsaktiv
    • Schneller Schweisstransport nach aussen
    • Leicht und elastisch
    • Hohe Bewegungsfreiheit
    • Pflegeleicht


    Passend zu den tiefen Temperaturen profitieren Sie jetzt von 10 % Rabatt auf die Planam Funktionsunterwäsche.

    Erhältlich in 2 verschiedenen Farben:

    Planam Funktionswäsche-Set in Blau

    Planam Funktionswäsche-Set in Schwarz

    Covid-19 Update

    20.01.21

    Geschätzte Kundinnen, Kunden und Geschäftspartner

    Rund ein Jahr nach Beginn der globalen Gesundheitskrise erreichen die Covid-19-Fallzahlen in vielen Teilen der Welt ein Allzeithoch; Produktionsunterbrechungen, Rohstoffknappheit und logistische Herausforderungen bestimmen unseren Alltag.

    Europa befindet sich derzeit im Zentrum einer zweiten Welle, während in anderen Teilen der Welt die Infektionszahlen erneut ansteigen. Etwas Entspannung verspricht die zunehmende Verfügbarkeit von Impfdosen gegen das Corona-Virus. Wir erhoffen uns, dass sich die globale Gesundheitslage dadurch ab Mitte des Jahres langsam wieder etwas entspannt. Unabhängig von dieser erfreulichen Entwicklung rechnen wir dennoch damit, dass die Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung (PSA) auch in den nächsten sechs bis zwölf Monaten sehr hoch bleiben wird.

    Die globalen PSA-Lieferketten stehen durch die Auswirkungen von Covid-19 weiterhin unter erheblichem Druck. Gemäss uns vorliegenden Informationen können viele Hersteller heute nur mit etwa 50 % ihrer Kapazität arbeiten. Zusätzlich rechnen wir aufgrund der bevorstehenden chinesischen Neujahrsferien ab Mitte Februar mit reduzierten Lieferungen aus Asien.

    Die anhaltend hohe Nachfrage hat auch zu Rohstoffengpässen geführt; insbesondere die Versorgung mit Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR), der für die Herstellung von Nitrilhandschuhen verwendet wird, ist sehr knapp. Die Beschaffungskosten haben sich innert Jahresfrist fast verfünffacht. Neu eingeführte Covid-19-bedingte Grenzkontrollen und Bewegungseinschränkungen in Malaysia und Sri Lanka reduzieren die Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Die Seefracht wird durch begrenzte Schiff- und Containerkapazitäten und aufgrund von pandemiebedingten Routenstreichungen erheblich beeinträchtigt. In China werden aufgrund erneuter Covid-19 Ausbrüche erneut einzelne Städte und Regionen abgeriegelt und lokale Transporte untersagt, was auch das Verschiffen bereits fertig beladener Container nach Europa verunmöglicht. Und schliesslich versuchen kriminelle Banden, mit gefälschten Zertifikaten und untauglichen Produktkopien aus der neuen Situation Profit zu schlagen. All diese Faktoren haben insgesamt zu einer massiven Preiserhöhung und unerfreulich langen Lieferfristen bei den PSA-Artikeln geführt.

    Unsere Teams stehen in engem Kontakt mit unseren Lieferanten und arbeiten täglich mit Hochdruck daran, unsere Kunden so weit wie möglich mit allen PSA-Artikeln, insbesondere mit adäquaten Handschuh-Mengen, zu beliefern. Wir versuchen, zusätzliche Kontingente bei den Herstellern zu sichern und natürlich auch, die Lieferfristen so bald wie möglich wieder auf ein normales Mass zu verkürzen.  Es ist jedoch absehbar, dass der gewünschte Mehrbedarf an PSA-Artikeln auch in den nächsten Monaten nicht vollkommen abgedeckt werden kann. Unsere Aussendienstmitarbeitenden beraten Sie gerne bei Fragen zu allfälligen Alternativen.

    Neben PSA sind auch andere Kundenbereiche von den zunehmenden Lieferengpässen und Kostensteigerungen betroffen: Im Gastronomiesegment führen die häufig wechselnden regulatorischen Vorgaben weiterhin zu viel Innovationen und folglich zu laufend ändernden Produktbedürfnissen. Dies führt zu schwer planbaren Nachfragen, auf die wir permanent reagieren.

    Wir sind weiterhin bemüht, Ihnen tagtäglich die Arbeit etwas zu erleichtern und danken Ihnen für Ihr Verständnis und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

    Ihre Weita AG

    Beitrag als PDF herunterladen

    SDGs: 17 Ziele für eine nachhaltige Welt

    18.01.21

    Haben Sie schon von den Sustainable Development Goals (SDGs) gehört? Bettina Brinkamp, unsere Sustainability Managerin, erklärt Ihnen, was es damit auf sich hat. 

    Was sind die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung?

    Die Ziele für nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development Goals (SDGs) sind eine Zusammenstellung von Zielen, die von allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen im Jahr 2015 angenommen wurden. Sie sind ein universeller Aufruf zum Handeln, um globale Herausforderungen wie Armut, Ungleichheit, Klimawandel, Umweltzerstörung und Frieden bis 2030 anzugehen. Die 17 Ziele sind miteinander verknüpft und erfordern ein starkes Engagement von Interessensgruppen aus dem öffentlichen und privaten Sektor. Nachhaltige Entwicklung hat eine lange Tradition in der Schweiz und ist seit 1999 ein Verfassungsauftrag. Auch wir wollen als Unternehmen dazu beitragen.

    Wie viele Ziele gibt es?

    Es gibt 17 Ziele und diese sind in 169 Unterzielen weiter präzisiert, um diese noch deutlicher und verständlicher zu machen. Fest steht in jedem Fall: die Umsetzung kann nur gelingen, wenn Wirtschaft und Gesellschaft die SDGs gemeinsam unterstützen und sich einbringen.

    Was bedeuten die SDGs für Weita?

    Die SDGs bieten uns die Möglichkeit, unsere Praktiken an einem universellen Rahmen auszurichten und besseres Verständnis für die Förderung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit zu schaffen. Dies führt zu einem gemeinsamen Verständnis für die Massnahmen, die wir als Unternehmen ergreifen, um verantwortungsbewusster zu handeln.

    Aus wirtschaftlicher Sicht ist SDG 12 – Nachhaltiger Konsum und Produktion natürlich sehr wichtig. Nachhaltige Produktionsmuster und effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen achten, jeglicher Verschwendung entgegenwirken sind bedeutsam. Kreislaufwirtschaft gehört ebenfalls in dieses SDG. Ein weiteres SDG, das gelebt werden muss ist SDG 8 – Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum. Es geht um Handelshilfe, Ressourceneffizienz, und den Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten. SDG 9 – Industrie, Innovation und Infrastruktur beinhaltet das Thema der Innovation. Für uns ist Nachhaltigkeitsmanagement Innovationsmanagement. Zusammen mit unseren namhaften Lieferanten sind wir ständig auf der Suche nach innovativen nachhaltigen Lösungen. Der große Bereich des Gesundheitswesens betrifft selbstredend SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen, in dem wir mit unseren PSA und medizinischen Produkten sehr präsent sind. Ebenso wie Bildungssysteme auf SDG 4 – Hochwertige Bildung einzahlen. Vor allem in der DACH-Region leisten Betriebe, die Lehrlinge ausbilden wie die Weita AG, einen wichtigen Beitrag zu diesem SDG.

    Tork Toilettenpapier-Spendersysteme T7 und SmartOne®

    Schluss mit Verschwendung

    Sparen Sie Zeit und Aufwand bei den intelligenten Toilettenpapier-Spendersysteme von Tork. Ihr Personal benötigt weniger Zeit zum Nachfüllen und das Risiko von leeren Spendern wird stark reduziert, so dass sich Ihr Team auf die Aufgaben konzentrieren kann, die wirklich wichtig sind - ein positives Besuchererlebnis für Ihre Gäste. Sie eignen sich auch für alle anderen Waschräume mit hoher Besucherfrequenz, in denen die Kosten niedrig gehalten und die Hygieneanforderungen erfüllt werden müssen.

    2 in 1 Tork-Spender – weniger Überflüssiges, mehr Papier

    Profitieren Sie vom Tork 2-in-1-Spender. Der Spender fasst 2 hülsenlose Midi-Rollen Toilettenpapier. Hülsenlose Toilettenpapierrollen sind kompakt und halten bis zu fünfmal länger als herkömmliche Toilettenpapierrollen. Die Überprüfung, ob genügend Toilettenpapier für Ihre Gäste vorhanden ist, nimmt weniger Zeit in Anspruch. Die Spender sind in zwei verschiedenen Farben erhältlich. Erfahren Sie hier mehr.

    Tork SmartOne® - kontrollierter Verbrauch, verbesserte Hygiene

    Die Tork SmartOne® Spender für Toilettenpapier sind ideal für das Bildungs- und Gesundheitswesen. Die Tork SmartOne® Spender für Toilettenpapier ermöglichen, nur so viel Papier zu nehmen, wie wirklich benötigt wird. Die robuste mittige Papierausgabe zum Ziehen gibt nur ein Blatt pro Zug ab. Das verbessert die Hygiene und verringert den Verbrauch – um bis zu 40%*.  Erfahren Sie hier mehr.


    Entdecken Sie in unserem Webshop die intelligenten Toilettenpapier-Spendersysteme von Tork. 


    * Die Statistiken stammen aus internen Befragungen von 7.729 Nutzern in Europa. Herkömmliche Jumbo Toilettenpapierspender im Vergleich zu Tork SmartOne® Mini Doppelrollenspender für Toilettenpapier. Der geringere Verbrauch wurde in verbrauchten Quadratmetern pro Toilettenbesuch gemessen. Jumbo Toilettenpapierspender: 13,6 dm2, Tork SmartOne® Mini Doppelrollenspender: 8,2 dm2.

    Umstellung auf papierlose Rechnungen

    Eine gemeinsame Erfolgsgeschichte

    17.12.2020

    Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen. Sie erinnern sich – wir haben Sie zu Jahresbeginn dazu eingeladen, gemeinsam mit uns einen positiven Beitrag zur Umwelt zu leisten und sich unsere Rechnungen anstatt in Papierform neu per E-Mail im PDF-Format zuschicken zu lassen. Im Gegenzug haben wir versprochen, die One-Tree-One-Life-Kampagne gegen die Zerstörung der Regenwälder zu unterstützen und im Namen jedes teilnehmenden Kunden einen Baum zu pflanzen.

    Über 500 Kundinnen und Kunden haben bis heute von diesem Angebot profitiert und damit dazu beigetragen, Ressourcen zu schonen, Transportemissionen zu reduzieren und den administrativen Aufwand zu senken. Wir konnten inzwischen über 500 neue Bäume im Regenwald von Borneo pflanzen und so nicht nur zur erfolgreichen Wiederaufforstung zerstörter Regenwaldgebiete sondern auch zur Verbesserung der Luftqualität auf unserem Planeten beitragen.

    Dafür möchten wir Ihnen ganz herzlich danken!

    Natürlich können Sie auch weiterhin zur papierlosen Rechnungsstellung wechseln: Teilen Sie uns einfach mit, an welche E-Mail Adresse wir in Zukunft Ihre Rechnungen im PDF-Format schicken sollen. Senden Sie diese Angaben am besten per E-Mail an info@weita.ch oder wenden Sie sich an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater.

    Hauptmenü

    Account

    Anderes

    Sprache: Deutsch